14.11.2018  |  Ausstellungseröffnung in Chambéry und Albstädter Delegation

mit 100 Leihgaben aus dem Kunstmuseum Albstadt


Anlässlich der Eröffnung der Ausstellung „14-18, LA GUERRE ET APRÈS - Otto Dix et ses contemporains“ die vom 03.11.2018 bis 24.02.2019 im Musée des Beaux Arts in Chambéry zu sehen ist, reiste eine Albstädter Delegation nach Chambéry. Diese bestand aus Oberbürgermeister Klaus Konzelmann und seiner Partnerin Sylvie Prigent, Kulturamtsleiter Martin Roscher, den Stadträten Ralf Keppler und Dr. Hans-Joachim Hofmann der auch Vorsitzender des Arbeitskreises Chambéry ist. Ebenso wurden Sie von Mitgliedern des Arbeitskreises begleitet.

 

Im Rahmen der Vernissage trat auch der Ebinger Kammerchor auf und umrahmte feierlich die sehr gut besuchte Vernissage. In seiner in Französisch gehaltenen Rede ging OB Konzelmann auf die Bedeutung der Ausstellung, in der 100 Werke von Otto Dix aus den Beständen des Kunstmuseums Albstadt gezeigt werden. In seiner Rede blickte OB Konzelmann zurück auf die Entstehung der Kooperation: Im Gedenkjahr 2014, 100 Jahre nach Beginn des Kriegs, hatte das Kunstmuseum in Albstadt den Krieg ins Zentrum seiner Ausstellungen gestellt. Vier Jahre später blicken wir heute abermals zurück auf die Ereignisse vor 100 Jahren, als im November 1918 der Waffenstillstand ausgerufen wurde: der erste Schritt hin zu einem Frieden, um den die Politiker noch lange ringen mussten. Otto Dix hat die Schrecken des Krieges vor allem in Frankreich erlebt. Das erste Bild der Ausstellung, eines der kostbarsten Werke aus der Sammlung des Kunstmuseums, wirkt wie eine Befreiung: „Das Erwachen“ (Le Reveil) trägt deutlich die Jahreszahl 1918. Damit es in diesem Jahr nach Frankreich reisen kann, in jenes Land, wo es entstanden ist, wurde es eigens restauriert.

 

Oberbürgermeister Konzelmann ging nach diesen Worten auch auf das anstehende 40-jährige Jubiläum der Städtepartnerschaft im Jahr 2019 ein. Sie sei ein wichtiger Bestandteil für die deutsch-französische Freundschaft und so wurde neben zahlreichen Begegnungen auch bereits das Programm für das nächstjährige Jubiläumsprogramm ausgelotet.

 

So wird es im Frühjahr einen Besuch der Franzosen am Wochenende 26. – 28.04.2019 und ein Gegenbesuch der Albstädter in Chambéry vom 04. - 06.10.2019 geben.

 

 

 

 zurück
Direkt-Link: