19.07.2017  |  Flugplatzfest des LSV geht in die 55. Auflage

am Samstag und Sonntag, 26. und 27. August 2017


Beim großen Flugtag des Luftsportvereins Degerfeld am Samstag und Sonntag, 26. und 27. August, geht es vom Programm her diesmal richtig rund. Mehrere Knaller sind zu sehen.

 

Das Anmeldeportal für Teilnehmer des großen Oldtimer-Treffens ist geöffnet. Eine Reihe von fliegenden Legenden ist dabei in der Luft zu sehen, darunter eine P-51D, eine SuperSix, eine T-28, eine Yak-3 und eine Ju 52 aus Dübendorf. Formationskunstflug bieten das französische Cap-Ten-Team und die Royal Jordanian Falcons mit vier Extra 300, die offizielle Kunstflugstaffel der jordanischen Luftstreitkräfte. Weiterer Top-Act ist das Skydance-Airshow-Team, die in der Dämmerung ein Programm mit Pyro- und Lichttechnik fliegen. Weltmeisterschaftserfahrenen Piloten aus der Profi-Klasse im Segelkunstflug bieten eine seltene Form des Kunstflugs.  Dazu gibt es Segelkunstflug und an beiden Tagen ein Oldtimertreffen für Autos und Motorräder. Mehr als 500 „Klassiker der Straße“ werden dazu erwartet.

 

Das Flugplatzfest des LSV geht in die 55. Auflage. Beginn ist am Samstag um 13 Uhr und am Sonntag um 11 Uhr. Am Samstagabend gibt es „Pilots Party“, auch für „Fußgänger“. Der Eintritt kostet 10 Euro und gilt für beide Tage.

 

Rundflüge mit der Ju 52 können über die untenstehende Internetseite des Vereins gebucht werden. 

 

Anmeldung für das Oldtimertreffen mit Ausfahrten über die Schwäbische Alb ist ebenfalls über die Homepage möglich. Teilnehmen können Autos und Motorräder bis zu einem Baujahr 1986 oder älter. Der Verein behält vor, Fahrzeuge in schlechtem Zustand nicht zur Ausstellung einfahren zu lassen. Die Zahl der Ausstellungsplätze ist begrenzt. Am Samstag werden die Oldtimer ab 13:30 Uhr und am Sonntag ab 12:00 Uhr im vorderen Teil des Flugplatzes innerhalb der Absperrung zur Besichtigung aufgestellt.  

 

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.lsv-degerfeld.de

 

 

 

 zurück
Direkt-Link: