Biotopverbundkonzept

Biotopverbundkonzept der Stadt Albstadt  

Die Stadt Albstadt wurde als eine von vier Gemeinden für das LUBW-Modellvorhaben ausgewählt. Mit dem Modellvorhaben der LUBW Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg werden erste Erfahrungen mit der Umsetzung des Fachplans Landesweiter Biotopverbund gesammelt, vermittelt und weitere Umsetzungen auf Gemeindeebene angeregt. Für Albstadt wurde im Verlauf des Prozesses ein eigenes Biotopverbundkonzept erstellt.  

Ziele der Stadt Albstadt

Die Stadt Albstadt hat sich die Aufgabe gestellt, die heimische biologische Vielfalt und hochwertige Landschaften zu bewahren und weiterzuentwickeln. Diese sind Grundlage für eine nachhaltige touristische Nutzung und Bauflächenentwicklung. Hierzu gehört die frühzeitige Information über schützenswerte Biotop- sowie Verbundflächen. Die detaillierte Ausarbeitung gewährleistet eine zielgerichtete Umsetzung von Maßnahmen, die dann unter anderem als Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen in das bauplanungsrechtliche Ökokonto eingespeist werden können.  

Rechtliche Einordnung

Durch den Gemeinderatsbeschluss und der öffentlichen Bekanntmachung ist das Biotopverbundkonzept, als städtebauliches Entwicklungskonzept nach § 1 Abs. 6 Nr. 11 Baugesetzbuch, in allen weiteren Planungen sowie sonstigen Maßnahmen im Sinne des Baugesetzbuches zu berücksichtigen. Dieses gilt anstellte des Fachplans Landesweiter Biotopverbund, § 22 Naturschutzgesetz.  

Ausblick

Die Stadt Albstadt wird nun kontinuierlich Maßnahmen im Stadtgebiet umsetzen. Dafür wurden im Haushalt Mittel eingestellt. Im Rahmen von Bauleitverfahren wird das Maßnahmenkonzept bereits verwendet.  

Bürgermitwirkung

Auf dieser Seite können Sie den Abschlussbericht sowie die Maßnahmenkarte herunterladen. Naturschutzverbände, Vereine, Organisationen und Privatpersonen sind herzlichst dazu eingeladen, sich an der Umsetzung der Maßnahmen zu beteiligen. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Herrn Axel Mayer vom Stadtplanungsamt:

E-Mail: axel.mayer@albstadt.de oder unter:  07431/160-3206. 

Download Abschlussbericht

Download Maßnahmenplan

Direkt-Link: