Albstadt - Kunstmuseum der Stadt Albstadt

 

 

Während im Gebäude des Kunstmuseums im Kirchengraben wegen Baumaßnahmen keine Ausstellungen gezeigt werden können, bietet das Projekt Kunstmuseum Albstadt offshore einen ganzen Strauß kleinerer Einzelausstellungen und Installationen. An ungewöhnlichen Kunst-Orten bringen sie die Stadt mit ihrer Geschichte, ihrer Lage und ihrem sozialen Leben auf anschauliche Weise zum Sprechen. Zusammen mit Arbeiten aus dem Kunstmuseum treten über zehn Künstlerinnen und Künstler als Gäste in Dialog mit der Stadt auf der Alb. Dabei entstehen zum Teil eigens für Albstadt entwickelte Rauminstallationen und der öffentliche Raum wird zum Kunstmuseum: Rathaus, Stadtbücherei, Schule, Klinik, Kirchen und Kloster Margrethausen, Villa Haux, Supermarkt und Textil-Outlet, Fluss-Ufer, Technologiewerkstatt und Philipp-Matthäus-Hahn-Museum ...

KünstlerInnen der Ausstellung: Jörg Bach, Daniel Bräg, Karolin Bräg, Karl Caspar, Maria Caspar-Filser, Caroline von Grone, Susanne Hartmann, Hermann Heintschel, O.W. Himmel,  Danuta Karsten, Susanne Kessler, Dietrich Klinge, Katharina Krenkel, Christian Landenberger, Sr. M. Pietra Löbl OSF, Jürgen Palmtag, Michael Papenhoff, Aby Shek und andere.

Auf dem Headerbanner von links nach rechts Werke von O.W. Himmel, Susanne Kessler, Christian Landenberger, Katharina Krenkel und Jürgen Palmtag.

Aufgrund einer Baumaßnahme pausiert der reguläre Ausstellungsbetrieb im Museumsgebäude bis voraussichtlich Herbst 2020. Auch der junge kunstraum ist temporär geschlossen. Lediglich der INFO-POINT im Forum des Kunstmuseums ist geöffnet Sa, So, Feiertage 11 Uhr-15 Uhr sowie Di-Fr 11 Uhr-15 Uhr.

Aktuelle Informationen zum Projekt und den Aktivitäten des Museums finden Sie auf dieser Webseite, auf Instagram und Facebook sowie im Newsletter und in der Tagespresse.

Ab Pfingstsamstag, 30. Mai 2020, ist in der Kunststiftung Hohenkarpfen die Ausstellung „Christian Landenberger – Landschaftsimpressionen und Figurenkompositionen“ zu sehen – mit 60 Leihgaben aus dem Kunstmuseum Albstadt.

Das Kunstmuseum Albstadt gehört zu den Städtischen Kunstmuseen und Galerien in Baden-Württemberg (Museumsverband Baden-Württemberg e.V.)

Kunstmuseum der Stadt Albstadt
Kirchengraben 11
72458 Albstadt
(Stadtteil Ebingen, beim Rathaus, Ecke Museumstraße)

Informationen, Führungen, Katalogbestellungen
Telefon: 07431/160-1491 (während der Bürozeiten) und -1493 (während der Öffnungszeiten) kunstmuseum@albstadt.de

 

 


Aufgrund einer Baumaßnahme pausiert der reguläre Ausstellungsbetrieb im Museumsgebäude bis voraussichtlich Herbst 2020. Auch der junge kunstraum ist temporär geschlossen. Lediglich der INFO-POINT im Forum des Kunstmuseums ist geöffnet Sa, So, Feiertage 11 Uhr-15 Uhr sowie Di-Fr 11 Uhr-15 Uhr.

Aktuelle Informationen zum Projekt und den Aktivitäten des Museums finden Sie auf dieser Webseite, auf Instagram und Facebook sowie im Newsletter und in der Tagespresse.

Während im Gebäude des Kunstmuseums im Kirchengraben wegen Baumaßnahmen keine Ausstellungen gezeigt werden können, bietet das Projekt Kunstmuseum Albstadt offshore einen ganzen Strauß kleinerer Einzelausstellungen und Installationen. An ungewöhnlichen Kunst-Orten bringen sie die Stadt mit ihrer Geschichte, ihrer Lage und ihrem sozialen Leben auf anschauliche Weise zum Sprechen. Zusammen mit Arbeiten aus dem Kunstmuseum treten über zehn Künstlerinnen und Künstler als Gäste in Dialog mit der Stadt auf der Alb. Dabei entstehen zum Teil eigens für Albstadt entwickelte Rauminstallationen und der öffentliche Raum wird zum Kunstmuseum: Rathaus, Stadtbücherei, Schule, Klinik, Kirchen und Kloster Margrethausen, Villa Haux, Supermarkt und Textil-Outlet, Fluss-Ufer, Technologiewerkstatt und Philipp-Matthäus-Hahn-Museum ...

KünstlerInnen der Ausstellung: Jörg Bach, Daniel Bräg, Karolin Bräg, Karl Caspar, Maria Caspar-Filser, Caroline von Grone, Susanne Hartmann, Hermann Heintschel, O.W. Himmel,  Danuta Karsten, Susanne Kessler, Dietrich Klinge, Katharina Krenkel, Christian Landenberger, Sr. M. Pietra Löbl OSF, Jürgen Palmtag, Michael Papenhoff, Aby Shek und andere. Auf dem Headerbanner von links nach rechts Werke von O.W. Himmel, Susanne Kessler, Christian Landenberger, Katharina Krenkel und Jürgen Palmtag.

Ab Pfingstsamstag, 30. Mai 2020, ist in der Kunststiftung Hohenkarpfen die Ausstellung „Christian Landenberger – Landschaftsimpressionen und Figurenkompositionen“ zu sehen – mit 60 Leihgaben aus dem Kunstmuseum Albstadt.

 

Das Kunstmuseum Albstadt gehört zu den Städtischen Kunstmuseen und Galerien in Baden-Württemberg (Museumsverband Baden-Württemberg e.V.)

Kunstmuseum der Stadt Albstadt
Kirchengraben 11
72458 Albstadt
(Stadtteil Ebingen, beim Rathaus, Ecke Museumstraße)

Informationen, Führungen, Katalogbestellungen
Telefon: 07431/160-1491 (während der Bürozeiten) und -1493 (während der Öffnungszeiten) kunstmuseum@albstadt.de