Die Musik- und Kunstschule Albstadt

Aktuelles aus der Musik- und Kunstschule Stand 11.09.2021

 

Schuljahr 2021-22

 

Der Unterricht an der Musik- und Kunstschule

beginnt am Montag, 13. September 2021

 

Ab sofort sind Neuanmeldungen ab 1. Oktober möglich für

  • Vokal-/Instrumentalfächer
  • Elementarkurse (MuKS-Mäuschen/ Musikalische Früherziehung)
  • Ensembles
  • Malen und Zeichnen

 

Anmelden können sich alle Interessierten: Kinder, Jugendliche und auch Erwachsene.

Nähere Informationen unter der Telefonnummer 07431 – 4726

 

__________________________________________________

Informationen zur Corona-VO (Stand 11.09.2021)

Nach der seit 20. August geltenden Corona-Verordnung Musik-, Kunst- und Jugendkunstschulen (Corona VO Musik-, Kunst- und Jugendkunstschulen) ist der Unterrichtsbetrieb weiterhin zulässig, wenn die Bedingungen entsprechend erfüllt werden.

 

Das bedeutet für alle, die die Musik- und Kunstschule besuchen:

  • Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske in geschlossenen Räumen (Sonderregelung für Unterricht in den Fächern Gesang und Blasinstrumente)
  • Einhaltung der Mindestabstände von 1,5 Metern
  • Händedesinfektion
  • Regelmäßige Desinfektion bzw. Reinigung von Arbeitsplätzen und Materialien

 

Nichtimmunisierten Personen ist der Zutritt zu Angeboten der Musik- und Kunstschule in geschlossenen Räumen nur nach Vorlage eines auf sie ausgestellten negativen Testnachweises gestattet; dies gilt auch für Lehrkräfte, Dozenten und jegliche sonstigen Unterrichtenden.

  • Kinder, die das sechste Lebensjahr noch nicht vollendet haben oder noch nicht eingeschult sind sowie Schülerinnen und Schüler der in § 5 Absatz 2 Nummer 2 Corona VO genannten Schularten gelten hinsichtlich der Pflicht zur Vorlage eines negativen Testnachweises als getestete Personen. Schülerinnen und Schüler haben dies in der Regel durch ein entsprechendes Ausweisdokument oder einen sonstigen schriftlichen Nachweis der Schule glaubhaft zu machen.
  • Nichtimmunisierte (also weder geimpfte noch genesene) Erwachsene Schüler*innen müssen entweder einen negativen Testnachweis (nicht älter als 24 Stunden) erbringen oder können vor Betreten der MuKS einen von der MuKS kostenlos bereitgestellten Test im Beisein der Lehrkraft machen. Bitte bedenken Sie, dass in diesem Fall keine Testbescheinigung ausgestellt wird und dass die Zeit des Tests von der Unterrichtszeit abgeht.

Die Situation und die daraus resultierende Gesetzgebung kann sich jederzeit kurzfristig ändern. Bitte beachten Sie deshalb auch die jeweiligen Informationen in der Tagespresse.

 

 

Samstag, 18. September, 10.00-17.00 Uhr

„MuKS zum Anfassen“

Für den Zutritt zur MuKS gilt die 3G-Regel!

Schnupperstunden für die Jüngsten:

10.00 Uhr „MuKS-Mäuschen“ für Kinder ab ca. 18 Monaten mit einer Begleitperson

10.45 Uhr „MuKS-Mäuschen“ für Kinder ab ca. 3 Jahren mit einer Begleitperson

11.30 Uhr „Musikalische Früherziehung“ für Kinder ab ca. 4 ½ Jahren mit einer Begleitperson

Platzangebot begrenzt - Voranmeldung bis 15. September empfehlenswert

 

Schnupperstunden für kleine und große Menschen von ca. 5 – 99 Jahren

10.00 Uhr – 12.30 Uhr   Schnupperstunden in allen Vokal-/ Instrumentalfächern, MuKS

10.00 Uhr – 12.00 Uhr   Schnupperstunden Orgel, Kath. Kirche St. Josef

14.30 Uhr – 17.00 Uhr   Schnupperstunden in allen Vokal-/ Instrumentalfächern, MuKS

Für die Schnupperstunden ist die Voranmeldung bis 15. September empfehlenswert,

andernfalls kann es zu Wartezeiten kommen.

 

Minikonzert - Instrumentenvorstellung

14.00 Uhr Klanggeschichte „Gespensterkonzert auf Schloss Gruselstein“, MuKS

Platzangebot begrenzt - Voranmeldung bis 15. September empfehlenswert

 

 

Samstag, 18.09.21, 13.00 bis 17.00 Uhr

Workshop "Afrikanisches Trommeln" für Fortgeschrittene

 

Für die Teilnahme am Kurs gilt die 3G-Regel!

    Es besteht die Möglichkeit eines kostenlosen Tests (ohne Bescheinigung)

direkt vor der Veranstaltung

 

Wo: Festhalle Lautlingen
Wer: Trommler*innen jeden Niveaus, mit viel oder nicht so viel Erfahrung, geübt oder lange pausiert, mit oder ohne eigene Djembe, jedoch keine Anfänger
Was: Es geht nicht darum komplizierte Rhythmen einzuüben, sondern einfach nur um den Spaß am gemeinsamen Grooven. Erfahrene Trommler*innen können - müssen aber nicht - ihr Solospiel üben, es werden aber auch einfache Begleitstimmen und eingängige Bassrhythmen gespielt.
Kosten: Die Kursgebühr beträgt 23 Euro pro Person
Kursleitung:

Claudia Vieth

Sie gehört zu den besten Trommlerinnen der Region und ebenso zu den gefragtesten Trommellehrkräften. Studienreisen zu berühmten Trommellehrern führten sie mehrfach nach Guinea und den Senegal.

 

Nähere Informationen bei der Musik- und Kunstschule unter Tel. 07431-4726

 

 

 

 

Seit der Erweiterung der Jugendmusikschule um eine Kunstabteilung im Jahr 1996 und der damit verbundenen Umbenennung in
Musik- und Kunstschule kannte man in und um Albstadt das grau-schwarz-rote „Augen – Ohren – Hand“ - Logo.

Das 25jährige Bestehen unserer Kunstschule sollte eigentlich der Anlass werden, ein neues modernes Logo zu präsentieren.
Leider sind die Jubiläumsaktivitäten der Kunstschule bis jetzt der Corona-Pandemie zum Opfer gefallen…
Umso mehr freuen wir uns, dass das Logo so schön geworden ist!
Die zentralen Elemente wurden beibehalten, nun aber eingebunden ins Corporate Design der Stadt Albstadt.

Herzlichen Dank an alle, die an der Entwicklung und Umsetzung beteiligt warensmiley

Aktuelles aus der Musik- und Kunstschule Stand 11.09.2021

 

Schuljahr 2021-22

 

Der Unterricht an der Musik- und Kunstschule

beginnt am Montag, 13. September 2021

 

Ab sofort sind Neuanmeldungen ab 1. Oktober möglich für

  • Vokal-/Instrumentalfächer
  • Elementarkurse (MuKS-Mäuschen/ Musikalische Früherziehung)
  • Ensembles
  • Malen und Zeichnen

 

Anmelden können sich alle Interessierten: Kinder, Jugendliche und auch Erwachsene.

Nähere Informationen unter der Telefonnummer 07431 – 4726

 

__________________________________________________

Informationen zur Corona-VO (Stand 11.09.2021)

Nach der seit 20. August geltenden Corona-Verordnung Musik-, Kunst- und Jugendkunstschulen (Corona VO Musik-, Kunst- und Jugendkunstschulen) ist der Unterrichtsbetrieb weiterhin zulässig, wenn die Bedingungen entsprechend erfüllt werden.

 

Das bedeutet für alle, die die Musik- und Kunstschule besuchen:

  • Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske in geschlossenen Räumen (Sonderregelung für Unterricht in den Fächern Gesang und Blasinstrumente)
  • Einhaltung der Mindestabstände von 1,5 Metern
  • Händedesinfektion
  • Regelmäßige Desinfektion bzw. Reinigung von Arbeitsplätzen und Materialien

 

Nichtimmunisierten Personen ist der Zutritt zu Angeboten der Musik- und Kunstschule in geschlossenen Räumen nur nach Vorlage eines auf sie ausgestellten negativen Testnachweises gestattet; dies gilt auch für Lehrkräfte, Dozenten und jegliche sonstigen Unterrichtenden.

  • Kinder, die das sechste Lebensjahr noch nicht vollendet haben oder noch nicht eingeschult sind sowie Schülerinnen und Schüler der in § 5 Absatz 2 Nummer 2 Corona VO genannten Schularten gelten hinsichtlich der Pflicht zur Vorlage eines negativen Testnachweises als getestete Personen. Schülerinnen und Schüler haben dies in der Regel durch ein entsprechendes Ausweisdokument oder einen sonstigen schriftlichen Nachweis der Schule glaubhaft zu machen.
  • Nichtimmunisierte (also weder geimpfte noch genesene) Erwachsene Schüler*innen müssen entweder einen negativen Testnachweis (nicht älter als 24 Stunden) erbringen oder können vor Betreten der MuKS einen von der MuKS kostenlos bereitgestellten Test im Beisein der Lehrkraft machen. Bitte bedenken Sie, dass in diesem Fall keine Testbescheinigung ausgestellt wird und dass die Zeit des Tests von der Unterrichtszeit abgeht.

Die Situation und die daraus resultierende Gesetzgebung kann sich jederzeit kurzfristig ändern. Bitte beachten Sie deshalb auch die jeweiligen Informationen in der Tagespresse.

 

 

Samstag, 18. September, 10.00-17.00 Uhr

„MuKS zum Anfassen“

Für den Zutritt zur MuKS gilt die 3G-Regel!

Schnupperstunden für die Jüngsten:

10.00 Uhr „MuKS-Mäuschen“ für Kinder ab ca. 18 Monaten mit einer Begleitperson

10.45 Uhr „MuKS-Mäuschen“ für Kinder ab ca. 3 Jahren mit einer Begleitperson

11.30 Uhr „Musikalische Früherziehung“ für Kinder ab ca. 4 ½ Jahren mit einer Begleitperson

Platzangebot begrenzt - Voranmeldung bis 15. September empfehlenswert

 

Schnupperstunden für kleine und große Menschen von ca. 5 – 99 Jahren

10.00 Uhr – 12.30 Uhr   Schnupperstunden in allen Vokal-/ Instrumentalfächern, MuKS

10.00 Uhr – 12.00 Uhr   Schnupperstunden Orgel, Kath. Kirche St. Josef

14.30 Uhr – 17.00 Uhr   Schnupperstunden in allen Vokal-/ Instrumentalfächern, MuKS

Für die Schnupperstunden ist die Voranmeldung bis 15. September empfehlenswert,

andernfalls kann es zu Wartezeiten kommen.

 

Minikonzert - Instrumentenvorstellung

14.00 Uhr Klanggeschichte „Gespensterkonzert auf Schloss Gruselstein“, MuKS

Platzangebot begrenzt - Voranmeldung bis 15. September empfehlenswert

 

 

Samstag, 18.09.21, 13.00 bis 17.00 Uhr

Workshop "Afrikanisches Trommeln" für Fortgeschrittene

 

Für die Teilnahme am Kurs gilt die 3G-Regel!

    Es besteht die Möglichkeit eines kostenlosen Tests (ohne Bescheinigung)

direkt vor der Veranstaltung

 

Wo: Festhalle Lautlingen
Wer: Trommler*innen jeden Niveaus, mit viel oder nicht so viel Erfahrung, geübt oder lange pausiert, mit oder ohne eigene Djembe, jedoch keine Anfänger
Was: Es geht nicht darum komplizierte Rhythmen einzuüben, sondern einfach nur um den Spaß am gemeinsamen Grooven. Erfahrene Trommler*innen können - müssen aber nicht - ihr Solospiel üben, es werden aber auch einfache Begleitstimmen und eingängige Bassrhythmen gespielt.
Kosten: Die Kursgebühr beträgt 23 Euro pro Person
Kursleitung:

Claudia Vieth

Sie gehört zu den besten Trommlerinnen der Region und ebenso zu den gefragtesten Trommellehrkräften. Studienreisen zu berühmten Trommellehrern führten sie mehrfach nach Guinea und den Senegal.

 

Nähere Informationen bei der Musik- und Kunstschule unter Tel. 07431-4726

 

 

 

 

Seit der Erweiterung der Jugendmusikschule um eine Kunstabteilung im Jahr 1996 und der damit verbundenen Umbenennung in
Musik- und Kunstschule kannte man in und um Albstadt das grau-schwarz-rote „Augen – Ohren – Hand“ - Logo.

Das 25jährige Bestehen unserer Kunstschule sollte eigentlich der Anlass werden, ein neues modernes Logo zu präsentieren.
Leider sind die Jubiläumsaktivitäten der Kunstschule bis jetzt der Corona-Pandemie zum Opfer gefallen…
Umso mehr freuen wir uns, dass das Logo so schön geworden ist!
Die zentralen Elemente wurden beibehalten, nun aber eingebunden ins Corporate Design der Stadt Albstadt.

Herzlichen Dank an alle, die an der Entwicklung und Umsetzung beteiligt warensmiley