Albstadt - Sanierung - Die Sanierungsprogramme in der Übersicht - Westliche Innenstadt - Bü
Im Rahmen der "Vorbereitenden Untersuchungen" (VU) werden die Quartiersbewohner sowie die privaten Immobilieneigentümer mittels Fragebögen in die Sanierungsmaßnahme eingebunden.

 

Weitere Details zur Bürgerbeteiligung finden Sie in naher Zukunft hier.
10.05.2006 Projektstart der Sanierungsmaßnahme / Start der Fragebogenaktion im Gebiet
ab 10.05.2006 Beratung im Stadtteilbüros in der Oberen Vorstadt 25, im wöchentlichen Wechsel durch die Büros Ortsnetz und KrautÖffnungszeiten: Mittwochs von 11:00 – 20:00 Uhr – Obere Vorstadt 25
Anfang 05.2006 Fragebogenaktion im Rahmen der Vorbereitenden Untersuchungen

Entsprechend dem Baugesetzbuch sind von der Stadtverwaltung zu Beginn jeder Sanierungsmaßnahme so genannte Vorbereitende Untersuchungen durchzuführen. Im Rahmen dieser Vorbereitenden Untersuchungen werden alle Haushalte und Betriebe im Gebiet dazu aufgefordert, mittels eines verschickten Fragebogen ihre Wünsche, Anregungen und Ideen zur geplanten Sanierungsmaßnahme mitzuteilen. Nach § 138 BauGB sind die Empfänger dieses Fragebogens verpflichtet, diesen auszufüllen. Soweit es möglich ist, werden die vorgebrachten Anregungen dann in die weiteren Planungen eingehen.

Abgegeben werden kann der Fragebogen in den Rathäusern in Ebingen und in Tailfingen oder mittwochs zwischen 11 und 20 Uhr im Bürgerbüro, Obere Vorstadt 25. Selbstverständlich kann Fragebogen auch per Post an die Stadtverwaltung Albstadt zurückgesendet werden (Stabstelle Sanierung, Am Markt 2, 72461 Albstadt).

Um ein möglichst umfassendes Meinungsbild der Bewohner und Akteure im Quartier zu erhalten hat die Stadt Albstadt gemeinsam mit den beteiligten Büros jeweils einen Fragebogen für die Bewohner und Gewerbetreibenden im Quartier und für Eigentümer von Immobilien, die außerhalb des Quartiers wohnen, entwickelt. In einzelnen Fällen kann es daher dazu kommen, dass zwei Fragebögen auszufüllen sind.