02.08.2018  |  Seniorenprojekt MITEINANDER=FÜREINANDER

feiert sein 10-jähriges Bestehen mit einem Sommerfest


Unter dem Motto „Selbstbestimmt leben zu Hause – auch im Alter“ unterstützen zahlreiche Bürgerinnen und Bürger ehrenamtlich die Initiative der Stadtverwaltung Albstadt mit dem  Ziel, älteren und unterstützungsbedürftigen Menschen möglichst lange ein menschenwürdiges Leben in ihren eigenen vier Wänden zu ermöglichen.  

 

Als Anerkennung für die Treue und Verbundenheit zum Projekt lud die Stadtverwaltung die Teilnehmer zu einem gemeinsamen Treffen auf die Sonnenterrasse eines Gasthofes mitten in der Natur zum geselligen Beisammensein ein.  

 

Besonderer Anspruch liegt auf dem bürgerschaftlichen Engagement. Deshalb richtete Herr Erster Bürgermeister Anton Reger ein besonderes Dankeschön an die Helferinnen und Helfer, die uneigennützig und selbstlos anderen Menschen mit individueller Unterstützung im Alltag, persönlicher Zuwendung oder praktischer Hilfe zur Seite stehen. Ehrenamt ist keine Selbstverständlichkeit mehr und daher größte Anerkennung wert.  

 

Nach Kaffee und Kuchen oder dem Genuss eines leckeren Eisbechers war schon Zeit für einen besonders zu diesem Nachmittag geladenen Gast. Der Auftritt der historischen Bauersfrau Gretel Kommer, entführte die Teilnehmer in die Mitte des 19. Jahrhunderts, die „gute alte Zeit“, in der das Leben auf der Alb karg und schwer war. Im stilechten Gewand aus dem Jahr 1850, ausgestattet mit Rechen und Handkorb erzählte sie vom damaligen Leben der Bauern, als Hunger und Armut den kümmerlichen Alltag begleiteten. Darüber hinaus präsentierte Gretel Kommer damals verwendete Stoffe, zeigte Fotografien aus früheren Zeiten und erklärte Sprichwörter. Unterstützt durch ihren Mann Roland erntete das Bauernweib Gretel für die vorgetragenen Geschichten an diesem kurzweiligen Nachmittag begeisterten Beifall.  

 

Bei herrlichem Sommerwetter wurde in gemütlicher Runde gefeiert und unbeschwert ein paar schöne Stunden verbracht -  Momente der Freude.  

 

Das Seniorenprojekt „MITEINANDER=FÜREINANDER“ bringt helfende Menschen mit Bedürftigen, die alleinstehend sind oder krankheitsbedingt Unterstützung brauchen, zusammen.  

 

Ansprechpartnerin beim Amt für Familie, Bildung, Sport und Soziales ist Elke Bitzer, Tel.: 160-2505, E-Mail: elke.bitzer@albstadt.de.  

 

Sie freut sich über Interessenten, die die Angebote nutzen wollen oder sich im Projekt engagieren möchten.  

 

   

 

 zurück
Direkt-Link: