13.01.2022  |  Fördermöglichkeiten in Sanierungsgebieten

Aufruf zur Beteiligung


Die Stadt Albstadt befindet sich derzeit mit drei aktiven Sanierungsgebieten - der "südlichen Stadtmitte Albstadt-Tailfingen", der "Stadtteilmitte Albstadt-Truchtelfingen" und dem "Umfeld Bahnhof, Albstadt-Ebingen" in einem Bund-Länder-Förderprogramm. Mit der damit verbundenen finanziellen Unterstützung des Bundes und des Landes möchte die Stadt Albstadt die Wohn- und Lebensqualität im jeweiligen Gebiet nachhaltig erhöhen.

Wie die Stadtverwaltung mitteilt, ist bei der Umsetzung eines Sanierungsgebietes neben den öffentlichen Maßnahmen die Unterstützung von Modernisierungsvorhaben privater Eigentümer*innen ein wichtiger Bestandteil. Neben einer anteiligen Förderung durch die Stadt Albstadt können Eigentümer*innen von der finanziellen Unterstützung aus Fördermitteln sowie von erhöhten steuerlichen Abschreibungsmöglichkeiten umfassend profitieren.  Neben Zuschüssen für Modernisierungsmaßnahmen - hier steht die umfassende energetische Modernisierung im Mittelpunkt -  kann auch ein möglicher Rückbau gefördert werden. Wichtigste Fördervoraussetzung ist, dass sich das Gebäude/Grundstück im jeweiligen Sanierungsgebiet befindet.

Die Stadt Albstadt bittet die Eigentümer*innen sich aktiv zu beteiligen und sichert diesen gleichzeitig ihre Unterstützung zu. Nur mit der Bereitschaft der privaten Eigentümer*innen können die Sanierungsmaßnahmen erfolgreich umgesetzt werden.

Ansprechpartner für interessierte Eigentümer*innen ist innerhalb des Baudezernates die Stabsstelle Sanierung, die kostenlos und unverbindlich berät. 

Fragen zu Fördervoraussetzungen, zu förderfähigen Maßnahmen, zur Zuschusshöhe und zur Vorgehensweise sowie Terminvereinbarungen unter 07432/160-3101 oder sanierung@albstadt.de.

Weitere Informationen unter www.albstadt.de.

 

 zurück