05.10.2019  |  Bebauungsplan „Bodelschwinghstraße / Brunnentalstraße“, Albstadt-Onstmettingen

 

 

 

Stadt Albstadt

Bebauungsplan und Örtliche Bauvorschriften

„Bodelschwinghstraße / Brunnentalstraße“,

Albstadt-Onstmettingen

Auslegungsbeschluss und öffentliche Auslegung

 


Der Gemeinderat der Stadt Albstadt hat am 26.09.2019 in öffentlicher Sitzung dem Entwurf der Bebauungsplanänderung „Bodelschwinghstraße / Brunnentalstraße“, Albstadt-Onstmettingen sowie den dazu gehörigen örtlichen Bauvorschriften zugestimmt und beschlossen diese nach § 3 Abs. 2 BauGB öffentlich auszulegen und die Träger öffentlicher Belange gem. § 4 Abs. 2 BauGB zu beteiligen.   Der räumliche Geltungsbereich des Bebauungsplanes befindet sich in Albstadt-Onstmettingen, südlich angrenzend an den Park, zwischen Bodelschwinghstraße und Brunnentalstraße. Das gesamte Plangebiet umfasst ca. 1,1 ha. Der exakte räumliche Geltungsbereich ist dem nachfolgenden Lageplan zu entnehmen.

Es gilt die Planzeichnung vom 21.08.2019.  

Der Bebauungsplan wird im vereinfachten Verfahren gem. § 13a BauGB aufgestellt.  

Ziel und Zweck der Planung:

Die Fläche der ehemaligen Trikotfabrik Ammann und Drescher hat ein großes innerstädtisches Potenzial. Sie grenzt unmittelbar an die Hauptstraße an, liegt nah am Ortszentrum von Onstmettingen und hat eine direkte Anbindung an den Park. Um diese Potenziale bestmöglich auszuschöpfen und einer nachhaltigen, zukunftsorientierten Stadtentwicklung nachzukommen, ist es das Ziel auf der Fläche einen Lebensmitteleinzelhandel in Kombination mit neuem Wohnraum in den Obergeschossen zu ermöglichen. So kann die wohnortnahe Versorgung der Bevölkerung gestärkt, die fußläufige Erreichbarkeit des Lebensmitteleinzelhandels verbessert und eine zusätzliche Flächeninanspruchnahme im Außenbereich entgegengewirkt werden. Zusätzlich wird die durch den Lebensmittelmarkt versiegelte Fläche bestmöglich ausgenutzt, in dem in den Obergeschossen eine Wohnnutzung ermöglicht wird.  

Auslegung:

Der Entwurf des Bebauungsplanes ist mit Begründung und den bereits vorliegenden umweltbezogenen Informationen vom 14.10.2019 bis einschließlich 15.11.2019 einsehbar. Auskünfte und Informationen zu dieser Planung können in diesem Zeitraum beim Stadtplanungsamt im Technischen Rathaus Albstadt, Am Markt 2, in 72461 Albstadt-Tailfingen, sowie im Ortsamt Onstmettingen, Wilhelmstraße 1, 72461 Albstadt während der üblichen Dienststunden eingeholt werden. Dort ist auch Gelegenheit zur Äußerung und Erörterung gegeben. Anregungen können in dieser Zeit mündlich zur Niederschrift vorgebracht und schriftlich (mit voller Anschrift) eingereicht werden. Anregungen werden bis zum 15.11.2019 entgegengenommen. Über diese entscheidet der Gemeinderat in öffentlicher Sitzung. Außerdem kann die Planung während des genannten Zeitraums auf der Homepage der Stadt Albstadt unter www.albstadt.de/Öffentlichkeitsbeteiligung eingesehen werden.  

Folgende Arten umweltbezogener Informationen sind verfügbar: Artenschutzrechtliche Relevanzprüfung zum Bebauungsplan „Bodelschwinghstraße / Brunnentalstraße“ in Albstadt-Onstmettingen, Stadt Albstadt – Stadtplanungsamt, vom 02.04.2019 Betroffene Themenkomplexe:Einschätzung zum Artenvorkommen, Prüfung von Schutzgebieten, Rechtliche Einschätzung und Maßnahmen Schalltechnische Untersuchung zum Bebauungsplan „Bodelschwinghstraße / Brunnentalstraße“ in Albstadt-Onstmettingen, PLANUNG + UMWELT, vom 05.09.2019 Betroffene Themenkomplexe:Darstellung der Anforderungen an den Schallschutz, Emissionsberechnung, Ausbreitungsberechnung, Maßnahmenempfehlungen zum Schallimmissionsschutz und Abschätzung der Emissionskontingente Auswirkungsanalyse zur Verlagerung des Netto-Lebensmitteldiscounters in Albstadt-Onstmettingen, Gesellschaft für Markt- und Absatzforschung mbH, vom 01.08.2019

Betroffene Themenkomplexe:Standortbeschreibung, Analyse des Einzugsgebietes, sowie der Angebots- und Versorgungsstruktur, Beurteilung des Vorhabens in Bezug auf Umsatz und städtebauliche, sowie versorgungsstrukturelle Auswirkungen  

 

Albstadt, den 02.10.2019 

gez.Klaus Konzelmann

Oberbürgermeister

 

 

Planzeichnung M 1: 1000

Legende

Textteil

Begründung

Artenschutzrechtliche Relevanzprüfung

Schalltechnisches Gutachten

Auswirkungsanalyse

 zurück