Albstadt - Städtische Galerie - Vergangene Sonderausstellungen
Lebenszeichen

Irmela Maier - Plastiken

22. Oktober 2006 bis 25. Februar 2007

Menschen und Tiere sind seit zwei Jahrzehnten das Hauptmotiv der in Ettlingen lebenden Künstlerin Irmela Maier. Ihre Beobachtungen, zunächst meist zeichnerisch festgehalten, verdichtet sie im Atelier im Umgang mit Draht, Fundstücken aus Holz, Papiermaché, Gips, Ton und Abfallmaterialien zu nachdenklichen Plastiken, in denen sie die Kreatürlichkeit und Verletzbarkeit der Tiere ebenso wie die existentiellen Stimmungslagen von Kindern und Jugendlichen im Alter des Umbruchs zwischen Kindsein und Erwachsenwerden gestaltet.

IRMELA MAIER
1956 geboren in Bald Waldsee
1976-1982 Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart
mit Abschluss Kunsterziehung
1980-1981 Académie des Beaux Arts, Paris
1981 Oberschwäbischer Kunstpreis
1985-1986 Saint Martin’s School of Art, London
seit 1988 Atelier in der Ateliergemeinschaft Wilhelmshöhe, Ettlingen

Irmela Maier
Figurengruppe, 2002-2006
Ton, Holz, Drahtgeflecht, Abfallmaterialien
Irmela Maier
Affenmutter, 2000
Holz, Beize, Drahtgeflecht
Irmela Maier
Liegende Figur, 2006
Ton, Drahtgeflecht, Abfallmaterialien
Direkt-Link: