23.07.2017  |  Öffentliche Auslegung des Bebauungsplans

„Im Eyachtal“ - Albstadt-Pfeffingen


Stadt Albstadt  

 

Öffentliche Auslegung des Bebauungsplans  

 

„Im Eyachtal“ - Albstadt-Pfeffingen

 

Der Gemeinderat der Stadt Albstadt hat am 09.03.2017 in öffentlicher Sitzung dem Entwurf des Bebauungsplans „Im Eyachtal“, Albstadt-Pfeffingen zugestimmt und beschlossen, diesen nach §3 Abs. 2 BauGB öffentlich auszulegen.  

 

Der räumliche Geltungsbereich des Bebauungsplans befindet sich am nordöstlichen Ortsrand des Stadtteils Pfeffingen. Im Süden, Westen und Norden grenzen Wiesen an, einige von diesen Wiesen sind als FFH-Mähwiese kartiert. Im Osten grenzt vorhandene Bebauung an.   Das Plangebiet umfasst ca. 0,13 ha. Derzeit wird das Flurstück 1722, etwa 0,063 ha als Wiese genutzt und ist als FFH-Flachland Mähwiese kartiert.

 

Das Plangebiet wird wie folgt begrenzt:

Im Norden:  Durch die Teilfläche Flurstück 1722 und das Flurstück 1731
Im Osten:  Durch die Flurstücke 1703/44 1703/80, 1703/81, 1703/84 1703/85 und 1703/86
Im Süden:  Durch das Flurstück 1703/15 (Straße „Im Eyachtal“) 
Im Westen:  Durch die Flurstücke 1703/12, 1703/64, 1722/1 und 1723

Maßgebend ist der Lageplan des Bebauungpslanes in der Fassung vom 21.02.2017. Es gilt die gemeinsame Begründung vom 15.02.2017. Das Bebauungsplanverfahren wird nach dem Standardverfahren gemäß §§ 1 – 10 BauGB durchgeführt.    

 

Ziel der Planung:

Für das Flurstück 1722 in Albstadt-Pfeffingen liegt der Stadt Albstadt eine Bauanfrage vor. Das Flurstück 1722 liegt im Außenbereich, ist jedoch im Flächennutzungsplan als Wohnbaufläche ausgewiesen. Ein rechtskräftiger Bebauungsplan existiert für den geplanten Bauplatz nicht.

Die vorhandene Erschließungsstraße „Im Eyachtal“ soll als Erschließung des geplanten Bauplatzes dienen, denn sie enthält alle notwendigen Leitungen. Diese sind aufgrund der derzeitig einseitigen Erschließung nicht komplett ausgelastet. Mit der Aufstellung des Bebauungsplanes „Im Eyachtal“ finden somit eine Arrondierung der Straße „Im Eyachtal“, sowie die Auslastung der vorhandenen technischen Infrastrukturen statt. Auch die Straße „Im Eyachtal“ selbst soll auf eine Breite von 6 Metern erweitert werden. Auf dem Flurstück 1703/13 soll eine Verkehrsfläche mit besonderer Zweckbestimmung Parkfläche entstehen, um die Straße „Im Eyachtal“ zu entlasten.

Im Vorfeld wurde die Erschließung mehrerer Bauplätze untersucht, welche Teilflächen der Flurstücke   1723, 1725 sowie 1768 und das gesamte Flurstück 1770 einschließt.    

 

Auslegung:

Der Entwurf des Bebauungsplans wird mit Begründung, Textteil und aller erforderlichen Gutachten für die Dauer eines Monats vom 19.06.2017 bis einschließlich 14.07.2017 im Technischen Rathaus Albstadt in 72461 Albstadt-Tailfingen, Am Markt 2, Stadtplanungsamt während der üblichen Dienststunden öffentlich ausgelegt. Außerdem kann die Planung während des oben genannten Zeitraums beim Ortsamt Pfeffingen in 72459 Pfeffingen / bei der Stadtkämmerei, Abteilung Liegenschaften im Rathaus Albstadt in 72458 Albstadt-Ebingen während der üblichen Dienststunden eingesehen werden. Jeder kann die Unterlagen einsehen und über die allgemeinen Ziele und Zwecke, den Inhalt und die wesentlichen Auswirkungen der Planung Auskunft verlangen. Während der Auslegungsfrist können bei den oben näher bezeichneten Ämtern Stellungnahmen schriftlich oder mündlich zur Niederschrift abgegeben werden. Über diese entscheidet der Gemeinderat in öffentlicher Sitzung. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben. Ein Antrag nach § 47 der Verwaltungsgerichtsordnung ist unzulässig, soweit mit ihm Einwendungen geltend gemacht werden, die vom Antragsteller im Rahmen der Auslegung nicht oder verspätet geltend gemacht wurden, aber hätten geltend gemacht werden können      

 

Albstadt, den 06.06.2017

 

gez.

Klaus Konzelmann

Oberbürgermeister

   
 

 zurück
Direkt-Link: