Albstadt - Sanierung - Die Sanierungsprogramme in der Übersicht - Stadtumbau West - Stiegel Nor
Warum Sanierung im Quartier Stiegel-Nord?
Das Quartier "Stiegel-Nord" im Stadtteil Tailfingen entstand in den 1950er und 1960er Jahren unter dem Eindruck eines Wohnraummangels. In kurzer Zeit entstanden so Wohngebäude mit einfachstem Austattungsstandard. In Folge des Bevölkerungs-rückgangs durch den allgemein zu beobachtenden demographischen Wandel und den Strukturwandel in der Textilindustrie sank die Nachfrage insbesondere nach Wohnraum im Einfachststandard. In Folge dessen waren im Quartier Stiegel-Nord hohe Wohnungsleerstände zu verzeichnen, die durch eine Leerstandanalyse im Jahr 2003 bestätigt wurden.

Die Sanierungsmaßnahme auf einem Blick
Bewilligungszeitraum: 2003 bis 2007
Einwohner: ca. 700
Größe: Ca. 8,3 ha

Sanierungsverfahren:
Vereinfachtes Verfahren unter Ausschluss der §§ 152 – 156 BauGB (Vorschriften über die Erhebung von Ausgleichsbeträgen)
Die Vorschriften des § 144 BauGB finden Anwendung. Insbesondere die Veräußerung und die Belastung von Grundstücken stehen somit unter dem gesetzlichen Vorbehalt der Genehmigung durch die Stadt Albstadt.

Die Befragung der Bewohnerschaft im Rahmen der Vorbereitenden Untersuchung zeigte aber auch massive Defizite im Bereich der Straßen- und Freiräume. Zudem wurde die mangelnde Nahversorgung augenfällig.

Um das Quartier nachhaltig zu stabilisieren sind umfassende Sanierungsmaßnahmen notwendig, die sich aus Rückbau, Modernisierung und Aufwertung zusammensetzen.

Direkt-Link: