Städtische Kindertageseinrichtung Veilchenweg 2, 72461 Albstadt

Städtische Kindertageseinrichtung
Veilchenweg 2
72461 Albstadt – Tailfingen
Tel: 07432/ 9843010
E-Mail: uta.digeser@albstadt.de
Ansprechpartnerin: Uta Digeser (BBA Pädagogikmanagement), Einrichtungsleitung

Die neue Kindertagesstätte im Stadtteil Tailfingen eröffnet im September 2015 ihre Pforten. Die Kinder aus den bestehenden Kindergärten Auf Winkel, Ammerstraße und Gärtnerstraße ziehen bereits vor den Sommerferien im  Juli in ihr neues Domizil.

Aufnahme:  Kinder im Alter von einem  Jahr bis zum Schuleintritt in acht Gruppen:

  • Kinderkrippe  für Kinder von 1 – 3 Jahre (10 Kinder)
  • Altersgemischte Gruppe für Kinder von 2 – 6 Ja hre (50 Kinder)
  • Kindergartengruppe für Kinder von 3-6 Jahre (25 Kinder)

Öffnungszeiten: (6.45 Uhr)  7.00 Uhr – 17.00 Uhr

Innerhalb dieser Zeit gibt es verschiedene Betreuungsformen:

  • Regelbetreuung  31 Std. wöchentlich mit Mittagspause
  • Verlängerte Vormittagsbetreuung 32,5 Std. wöchentlich am Stück (44 Kinder)
  • Ganztagsbetreuung 42,5 Std. oder 50 Std. wöchentlich (20 Kinder)

Wir bieten die Möglichkeit Frühstück, Mittagessen und Nachmittagsimbiss in Form von gesunden, abwechslungsreichen Mahlzeiten zu buchen. 

Ein motiviertes Team aus staatlich anerkannten Erzieherinnen, Kinderpflegerinnen und Praktikantinnen freut sich darauf Sie bei der  Bildung, Erziehung und Betreuung Ihrer Kinder zu unterstützen.

Pädagogisches Konzept:

Als neues Team sehen wir es als unsere Aufgabe das detaillierte, pädagogische Konzept auf Grundlage des Orientierungsplanes für Bildung und Erziehung gemeinsam zu entwickeln.  Im Vordergrund pädagogischen Planen und Handelns soll das einzelne Kind mit seinen Interessen, Bedürfnissen und Fähigkeiten stehen.  Damit jedes Kind diese bestmöglich entwickeln kann, stehen den Kindern vielfältige Funktionsräume (Fantasie- und Rollenspiel, Musik und Tanz, Bauen und Konstruieren, Tischspiele und Legematerial, Atelier und Werkstatt, Forschen und Entdecken, Sprache und Kommunikation, Bewegung, Ruhe und Entspannung) zur Verfügung. Die Erzieherinnen unterstützen die Kinder bei der Umsetzung ihrer Spielideen, Aktionen und Arbeiten in den verschiedenen Funktionsbereichen. Sie stehen den Kindern mit ihren fachlichen und persönlichen Kenntnissen und Fähigkeiten zur Verfügung. Ein Außengelände, welches viele Bewegungsanreize bietet, sowie der unmittelbare Zugang zum Wald ermöglichen wichtige Naturerfahrungen. Deshalb sind die Kinder jeden Tag an der frischen Luft und erleben die Jahreszeiten „hautnah“.

In unmittelbarer Nähe befindet sich die Langenwand Grundschule und die Wilhelm-Hauff Förderschule. Wir als neue Kita sind Teil des Bildungszentrums Langenwand und kooperieren mit den schulischen Einrichtungen vor Ort.

Erziehungspartnerschaft:

Eine von gegenseitigem Vertrauen geprägte Beziehung zwischen Elternhaus und Kindertageseinrichtung ein wesentlicher Faktor, damit es den Kindern gut geht.

Wir möchten mit Ihnen eine lebendige Erziehungspartnerschaft aufbauen  mit unterschiedlichen Formen des Zusammenwirkens, die sich entwickeln werden( regelmäßige Entwicklungsgespräche, Eltern-Kind-Veranstaltungen, Feste und Feiern, Gesprächsabende….) Im Mittelpunkt der Zusammenarbeit steht das gemeinsame Bemühen um die Entwicklung und das Wohlbefinden der Kinder.

Sie wollen uns kennenlernen? Wir freuen uns auf Sie und Ihre Familie.

Direkt-Link: