14.01.2019  |  Polizeipräsidium warnt vor falschen Polizeibeamten

häufig angewandte Betrugsmasche


Landesweit traten "Falsche Polizeibeamte" im letzten Jahr in mehreren tausend Fällen in Erscheinung und durch vollendete Taten entstand älteren Mitmenschen ein Gesamtschaden von rund 6,5 Millionen Euro.   

Vorgehensweise: Die Täter rufen ältere Menschen an, warnen hierbei vor einer angeblichen Einbrecherbande und bieten an, dass die Polizei zum Schutz ihr Geld und ihre Wertsachen vorübergehend in Sicherheit bringen kann. In manchen Fällen hoben die Betroffenen, wie häufig beim Enkeltrick, auf Druck der Betrüger sogar noch größere Bargeldbeträge von ihren Konten ab und händigten diese anschließend an die Täter aus.   

Auch bei den Betrugsmaschen  "Enkeltrick" und "Falsche Gewinnversprechen" gibt es keine Entwarnung 

Besuchen Sie uns im Internet:
www.polizei-beratung.de
www.k-einbruch.de
www.polizeifuerdich.de    

 

 

 

   

 

 zurück
Direkt-Link: