Albstadt - Managementverfahren Demographie

 

 

Albstadt auf Kurs – zukunftsfähig und perspektivenreich

Der demografische Wandel wird die Gesellschaft und die Städte in den nächsten Jahren verändern: Die Bevölkerung wird schrumpfen, die Menschen werden älter, die Zahl der über 65-Jährigen steigt stark an, die Zahl der Kinder nimmt ab.

So ist es auch für eine Stadt wie wir es sind, wichtig für die Zukunft und die Veränderungen, die damit verbunden sind, vorbereitet zu sein.

Welche Möglichkeiten für ein selbständiges Wohnen im Alter, welche Attraktivität für Ärztinnen und Ärzte für ein erfolgreiches Gesundheitsmanagement können wir als Stadt bieten? Welche Konzepte benötigen wir für eine erfolgreiche Gestaltung des demografischen Wandels?

Wie kann die Stadt, wie können wir diese Veränderungen positiv gestalten? Was muss aktiv verändert, was kann vorausschauend eingerichtet, was sollte bedacht und zukünftig umgesetzt werden?

Mit diesen Fragen beschäftigt sich die Stadtverwaltung Albstadt und ein Kreis von Bürgerinnen und Bürgern im Projekt „Demografiesensible Kommune“. Eine Projektgruppe – „Demografie Team“ - wird der Stadtverwaltung und dem Gemeinderat Empfehlungen an die Hand geben, welche Schritte – mit Blick auf den demografischen Wandel - für die Zukunft der Stadt angegangen werden sollten. Ihre Vorschläge und Anregungen sind ein wichtiger Beitrag für die Zukunft unserer Stadt, die dem Gemeinderat als Entscheidungsgrundlage für weitere Maßnahmen dienen.

Albstadt hat sich für die Teilnahme an einem „Managementverfahren demografiesensible Kommune“ beworben. Mit dem Managementverfahren soll festgehalten werden, wie sich der soziale Zusammenhalt in der Bürgerschaft stärken lasse und wie auch künftig eine attraktive Infrastruktur erhalten werden könne. Der Ländliche Raum wird in besonderem Maß das Engagement und die Innovationskraft seiner Bewohnerinnen und Bewohner aktivieren müssen, um auch in Zukunft ein attraktiver Standort zu bleiben. Dabei kommt es nicht nur auf Gewerbegebiete und Bauplätze an, sondern auch auf das Zusammenspiel aller Betreuungs-, Bildungs-, Vereins- und bürgerschaftlichen Angebote.

Als eine von 22 Kommunen wurde Albstadt ausgewählt und profitiert nun von einem mehrstufigen, moderierten Verfahren, das am Ende ein Maßnahmenpaket enthält, Albstadt zu einer familienfreundlichen, bürgeraktive Kommune zu machen, die ein lebenswertes Umfeld für alle bietet.

Der Anfang ist gemacht – „Wir sind Albstadt – gemeinsam schaffen wir es!“

Weitere Informationen finden Sie unter:

http://www.kommunales-managementverfahren.de/
http://www.familienfreundliche-kommune.de/

 Kommunale Projektleitung Demografie: Dorothee Hummel-Wagner,
dorothee.hummel-wagner@albstadt.de, Tel.: 07431/160-2514

 

 

 

 

Das "Demografie Team"-  Bürgerinnen und Bürgern im Projekt "Demografiesensible Kommune", die das Ziel hat, der Stadtverwaltung und dem Gemeinderat Empfehlungen an die Hand zu geben, welche Schritte - mit Blick auf den demografischen Wandel - für die Zukunft der Stadt angegangen werden können.

Namen von links nach rechts:
Anton Reger, Siegfried Schott., Anna Maria Hartmann, Christin Conzelmann, Michael Weimer, Ulrike Münster, Josef Klaiber, Dorothee Hummel-Wagner, Julian Schmid-Lorch, Birgit Wittner, Andreas Hödl,  Martina Weber, Friedrich Pommerencke, Heide-Rose Hauser, Bettina Zundel, Karin Walter, Marion Hofele, Jo Triller, Udo Hollauer, Andreas Ilch, Ferdinand Faigle, Jürgen Greß

Direkt-Link: