Die Musik- und Kunstschule Albstadt
   

  

 

 

             

Die Musik- und Kunstschule Albstadt (MuKS) ist eine staatlich anerkannte Bildungseinrichtung der Stadt Albstadt. Sie ist Mitglied im Verband deutscher Musikschulen sowie in der Landesarbeitsgemeinschaft der Jugendkunstschulen.
Das Unterrichtsangebot steht Kindern, Jugendlichen und auch Erwachsenen zur Verfügung. Der Unterricht wird durch professionell ausgebildete Musik- und Kunstpädagogen erteilt.

Mit ca. 1200 Schülern ist sie die größte Schule dieser Art im Zollern-Alb-Kreis.             38 Lehrkräfte unterrichten in allen Stadtteilen Albstadts.

Die Musikschule entstand durch den Zusammenschluss der Städtischen Musikschule Tailfingen (gegründet 1964) und der Jugendmusikschule Ebingen (gegründet 1965) im Jahre 1978. Im Jahr 1996 kam eine Kunstschulabteilung hinzu und 1998 erhielt die Schule offiziell den Namen "Musik- und Kunstschule".

Im Jahr 2015 feierte die Musikschule ihr 50jähriges Bestehen. Die Kunstschule blickte 2016 auf 20 Jahre erfolgreicher Arbeit zurück.

 

Musikschule

Die Musikschule bietet ein vielfältiges Angebot an musikalischer Ausbildung an: Schon Kinder ab ca. 6 Monaten können in den „MuKS- Mäuschen“-Kursen gemeinsam mit einer erwachsenen Bezugsperson musizieren, für Vier- bis Sechsjährige gibt es dann als Fortsetzung die „Musikalische Früherziehung“. Unterricht wird in allen klassischen Instrumenten, am Schlagwerk, im Gesang und in der Musiktheorie angeboten. Kontinuierliche Ensemblearbeit ist ein wichtiger Teil des ganzheitlichen Bildungskonzeptes öffentlicher Musikschulen und ihr wichtigstes Alleinstellungsmerkmal: Spielkreise, Kammermusikensembles, Bands und Orchester runden das Angebot ab. Ergänzungsfächer wie z.B. Musiktheorie dienen der inhaltlichen Bereicherung des instrumentalen und vokalen Bildungsangebots der Musikschule.

 

Kunstschule

Die Kunstschule beginnt mit Kindern im Alter von ca. 5 Jahren. Sie bietet Unterricht in allen bildnerischen Fächern. Spezialisierte Fachklassen und Workshops führen von den ersten künstlerischen Gestaltungsversuchen hin zur Vorbereitung von Bewerbungsmappen für Hochschulen.

Darüber hinaus initiieren beide Abteilungen regelmäßig Projektangebote (z.B. Theater - / Musiktheater - / Zirkus) oftKooperation mit anderen Bildungs- und Kulturträgern.

 

 

Direkt-Link: