Wilhelm-Hauff-Schule
Schulform:          Förderschule
Ganztagesschule: SBBZ-L mit ergänzenden Angeboten (teilgebundene Ganztagesschule)
Essensangebot: multifunktionaler Bereich als Mensa: Schüler erhalten hier Montag, Dienstag und Donnerstag Mittagessen (gemeinsames Mittagessen von SchülerInnen, MitarbeiterInnen und LehrerInnen)

ältere Schüler wirken bei der Zubereitung der Speisen mit

Hausaufgabenbetreuung: Mittagspause: teilweise Lernzeit und teilweise Freizeitbetreuung 
Betreuung/ Nachmittagsbetreuung (Sport, Kunst, Musik):
  • für jede Klasse (außer Kl. 1 und 2) an einem Nachmittag Klassenunterricht
  • an den anderen Nachmittagen: Wahlpflichtangebote, Förderangebote und Hausaufgabenbetreuung (im letzten Schuljahr gab es 14 Angebote + Hausaufgabenbetreuung)
Grundschulförderklasse:      NEIN
Beschreibung der Schule: Die Wilhelm-Hauff-Schule liegt im Teilort Albstadt-Tailfingen und gehört zum  Bildungszentrum Langenwand. Sie wurde im Jahre 1983 gegründet und entstand letztlich aus der Riedschule in Ebingen und Bismarckschule in Tailfingen (beides sog. Schulen für Lernbehinderte). Die Wilhelm-Hauff-Schule wird von Kindern und Jugendlichen besucht, die den Anforderungen der Grund- und Hauptschule nicht gerecht werden können und einer besonderen schulischen Förderung bedürfen.  

Die Gründe für die Schwierigkeiten in der Regelschule sind sehr vielfältig. In aller Regel ist aber die Lebens- und Lerngeschichte unserer Schülerinnen und Schüler so belastet, dass sie umfassende Hilfe auf schulischer und psychosozialer Ebene benötigen. Aufgabe und Ziel unserer Schule ist deshalb in erster Linie, den Kindern und Jugendlichen einen Lebens- und Lernraum zu ermöglichen, an dem sie besondere Zuwendung, Anerkennung und Förderung erfahren. Wir versuchen, die Schülerinnen und Schüler möglichst umfassend und ganzheitlich auf die Herausforderungen ihres Alltags und ihrer Zukunft vorzubereiten. Dabei wollen wir im täglichen Miteinander nicht die individuellen Beeinträchtigungen des einzelnen Schülers oder der einzelnen Schülerin in den Mittelpunkt stellen, sondern seine/ihre Fähigkeiten und Möglichkeiten. Damit verbunden ist die Vorstellung, vor allem über die Stärkung des Selbstwertgefühls Fortschritte auf den beiden angesprochenen Ebenen der psychosozialen und schulischen Kompetenz zu erreichen. Im Moment besuchen ca. 80 Schülerinnen und Schüler in acht Klassen die WHS.

„Stark und gesund – so sollen Kinder aufwachsen.“ Um sie dabei zu unterstützen, beteiligt sich die Wilhelm-Hauff-Schule seit 5 Jahren am Gesundheitsprogramm Klasse2000. Dieses Engagement wurde kürzlich mit dem Klasse2000-Zertifikat ausgezeichnet. 

L e i t b i l d


Soziales Lernen

Soziales Lernen ist einer der zentralen Schwerpunkte unserer Arbeit, an dem sich Projekte und die tägliche Schularbeit ausrichten. Der soziale Trainingsraum, unsere Oase, ist täglich stundenweise besetzt. Durch die Ausbildung sowie den Einsatz der Streitschlichter ist für SchülerInnen der Oberstufe soziales Lernen erlebbar. 

Schulentwicklung

Seit über 10 Jahren befindet sich das Kollegium der Wilhelm-Hauff-Schule in einem intensiven Prozess der Schulentwicklung. Früchte dieser Arbeit finden sich beispielsweise in veränderten Strukturen unserer Oberstufe (Kl. 7-9), die dazu helfen sollen, unsere Schülerinnen und Schüler besser auf die Zeit nach der Schule vorzubereiten. So besteht beispielsweise eine intensive Kooperation mit dem Berufsvorbereitungsjahr der Hauswirtschaftlichen Berufsschule in Albstadt-Ebingen und anderen Einrichtungen der Berufsvorbereitung und -ausbildung.

Ganztagesbetreuung

Ein weiteres Ergebnis des Schulentwicklungsprozesses sind unsere vielfältigen ergänzenden Angebote im Rahmen unserer Ganztagesbetreuung. Montags, dienstags und donnerstags können die SchülerInnen über Mittag in der Schule bleiben. Sie werden morgens in der Lehrküche von einer ausgebildeteten Fachkraft zusammen mit Praktikanten der 9. Klasse lecker und frisch bekocht. Während der Mittagspause gibt es betreute Freizeitangebote. So können etliche SchülerInnen an allen drei Tagen bis nachmittags in der Schule sein. Ziel hierbei ist für uns, den Charakter der Schule als Lern- und Lebensraum in die Tat umzusetzen. Nur dann wird es gelingen, unseren Schülerinnen und Schülern mit ihren spezifischen Stärken und Bedürfnissen gerecht zu werden und ihnen für sie angemessene Möglichkeiten zur Entfaltung und Entwicklung zu geben.

Computer und Medienkompetenz

Die sog. ‚Neuen Medien’ prägen immer stärker den schulischen Alltag der Wilhelm-Hauff-Schule. Jedes Klassenzimmer besitzt eine Medienecke, teilweise mit einem Zugang zum schulinternen Netz und damit auch zum Internet. Ziel der Arbeit mit dem Computer ist es, den Werkzeugcharakter dieses Mediums den Schülerinnen und Schülern zu vermitteln, indem er in sinnvolle, lebenspraktische und lebensweltbezogene Kontexte des alltäglichen Unterrichtsgeschehens eingebettet wird. Ein Ergebnis dieses Ansatzes ist unsere Internetseite (s.o.), für die wir im Rahmen des Internet Award Zollernalb einen Preis erhielten.

Adresse: Vogelsangstraße 46/1, Tailfingen,
72461 Albstadt
Telefon: 07432/983760
Fax: 07432/9837629
Email: Email/ Kontakt
Homepage: www.wilhelm-hauff-schule.de
Schulleiter(in): Bernhard Mast-Sindlinger
Schülerzahl: 75 (Stand: Jan. 2018)
Klassenzahl: 9
Direkt-Link: